Bewerbung und Lebenslauf als Unternehmensberater/in

Zentrales Ziel des Unternehmensberaters ist, wirtschaftliche Veränderungen zum Nutzen des Klienten zu bewirken. Die Priorität in der Unternehmensberatung liegt in der Beachtung der Gesamtheit eines Unternehmens, Betriebes oder Organisation. Im Gegensatz zu anderen wirtschaftsberatenden Berufen, arbeiten Unternehmensberater stets gegenwarts- und zukunftsorientiert.

Die Leistung ist auf Beratung und Assistenz für Betriebe zur Bewältigung der Anforderungen und Erfolgssicherung ausgerichtet. Die Beratung und Hilfestellung bei der Unternehmensentwicklung im wirtschaftlichen, kommunikativen, technischen, administrativen und sozialen Bereich zeichnen Unternehmensberater aus.
Im bundesweiten Durchschnitt verdienen Unternehmensberater zwischen 48.000,- € und 55.000,- € brutto/jährlich

Im ausführlichen Lebenslauf beginnt die Auflistung der Zeiten mit der am weitesten zurückliegenden Weiterbildung. Dies betrifft auch die Zeiten in der Berufstätigkeit. Schulzeiten sollten immer in der stattgefundenen Reihenfolge erscheinen und der Name der Schule und die abgeschlossene Klasse muß erscheinen. Im diesen tabellarischen Lebenslauf sind einige Tätigkeiten sehr detailiert aufgeführt. Dies ist nicht unbedingt erforderlich und bietet sich eigendlich nur an, wenn man sehr wenige Stationen im Lebenslauf vorzuweisen hat. Bei Lebensläufen mit sehr vielen Stationen sind keine detaillierten Ausführungen über den Tätigkeitsinhalt notwendig. Durch die Wahl des Umfangs der Tätigkeitsbeschreibungen kann man den Lebenslauf so kreieren, dass er für den Betrachter interessant erscheint. Stationen die eine sehr hohe Übereinstimmung mit der Stellenbeschreibung oder dem Unternehmen haben, sollten generell detailierter ausgeführt werden. Der Arbeitgeber soll anhand des Lebenslaufs erkennen, dass der Bewerber bestens geeigent ist für die ausgeschriebene Tätigkeit.

Name: Mariofoto_lebenslauf
Vorname: Muster
Geburtsort: Musterstadt
Geburtsdatum: 14.02. 1972
Wohnort: Musterstadt

Familienstand: verheiratet
Kinder: 3

Telefon: 000-270095007
Mobil: 100 2975 0000
Mail: M.Muster[at]muster24.net
Führerschein: Klasse B und M

Schulbildung :
1977 – 1986 Realschule Testermark – Realschulabschluss Klassenstufe 10

Ausbildung :
1986 – 1989 FA – Versicherungskaufmann

Berufstätigkeit:
– von 09/1986 – bis 05/1989 begann ich meine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Bringgeldher Bank. Während meiner Ausbildung war ich vorwiegend in der Kundenberatung, im Gebiet Sachversicherungen tätig und spezialisierte mich in diesen Bereichen. Meine Ausbildung schloss ich mit dem Ergebnis „Befriedigend“ ab. Die Bringgeldher Bank übernahm mich in eine unbefristete Festanstellung für den Innen- und Außendienst.

(Bei der Berufsausbildung ist immer darauf zu achten, die Abschlußnote einzufügen. Natürlich müssen die Daten dieses Lebenslauf Musters durch die eigenen individuellen Daten des Werdegangs ersetzt werden.)

– von 05/1989 – bis 05/2003 war ich in der Kundenberatung tätig. Meine Hauptaufgabe bestand im Verkauf von Versicherungspolicen in den Sparten KFZ und Hausrat. Im Jahr 2003 wurde mir nahegelegt, mich aus der Festanstellung zu entlassen und in eine selbständige Tätigkeit nach HGB §84 aufzunehmen.
Da ich dazu nicht bereit war, endete mein Arbeitsverhältnis bei der Bringgeldher Bank mit der gesetzlichen Kündigungsfrist.

(Gründe für die Beendigung können hilfreich sein, müssen aber nicht zwingend angegeben werden.)

– von 06/2003 – bis 08/2004 war ich beschäftigungslos bei der Arbeitsagentur gemeldet. In dieser Zeit bot sich mir die Qualifikationsmöglichkeit zum Wirtschaftsassistenten. Diese Ausbildung machte ich beim Bildungswerk Lerngut. Meinen Abschluss als Wirtschaftsassistent erreichte ich mit der Note „Gut“.

(Wichtig ist für Zeiten der Arbeitslosigkeit immer die Anführung von einer getätigten Weiterbildung und auch die Angabe der erreichten Abschlüsse, falls man dies tatsächlich zum eigenen Vorteil gemacht hat.)

– ab 09/2004 – bekam ich eine Festanstellung in der Unternehmensberatung Aufdemweg. In dieser Firma bin ich seitdem mit allen Aufgaben, die eine Existenzgündung bis hin zur Geschäftsführung mit sich bringt, verantwortlich und beratend tätig. Zu meinem Aufgabenbereich gehören auch die Antragserstellung für Förder- und Investitionsmittel. In diesem Unternehmen nahm ich bisher an vielen internen Weiterbildungsmaßnahmen teil, so dass ich immer auf dem neuesten Stand der Gesetzmäßigkeiten aufbauen und zurückgreifen kann.

(Für den Arbeitgeber sind alle Weiterbildungen wichtig, da hier das Interesse des Arbeitnehmers am beruflichen Erfolg erkennbar ist.)

Weiterbildungen:
vom 09/2004 – bis 08/2004 Ausbildung zum Wirtschaftsassistenten mit Fachabschluss
vom 02/2006 – bis 05/2006 Interne Weiterbildung – Existenzgündung
vom 09/2008 – bis 11/2008 Interne Weiterbildung – Rechtsgrundlagen für Fördermaßnahmen
vom 01/2010 – bis 03/2010 Interne Weiterbildung – Kundenwerbung und Kundenbindung
vom 03/2011 – bis 04/2010 Interne Ausbildung – SAP

Besondere Kenntnisse und Ausbildungen:

Fit in allen gängigen Windows Programmen(Word, Excel, PowerPoint Präsentation, SAP, Internet allgemein)

Deutsch: Muttersprache

Sprachkenntnisse: Tschechisch in Wort

Musterstadt, den 25.08.2015

Gestalten Sie Ihren Lebenslauf individuell!
Alle Angaben im Lebenslauf Muster sollten durch die eigenen Tätigkeitsfelder sinnvoll ersetzt werden.