Bewerbung und Lebenslauf Muster als Sicherheisfachkraft

sicherheitsfachkraftSicherheitsfachkräfte sind primär für den Schutz von Personen, Geldtransporten und im Gebäudeschutz tätig.

Sie arbeiten in Discotheken um dort für die Sicherheit der Gäste zu sorgen, sie begleiten Geldtransporte um das Vermögen ihrer Klienten sicher zur Bank zu transortieren oder sind als Personenschützer für die Sicherheit einer gefährdeten Person tätig. Im bundesweiten. Durchschnitt verdienen Sicherheitsfachkräfte zwischen 21.000,- € 58.000,- brutto/jährlich.







Persönliche Daten

Name: Hannes Musterberg foto_lebenslauf
Adresse: Mühlenstr.7, 17987 Nordhausen
E-Mail: hannes.musterberg[at]muster24.net
Telefonnummer: 0374-8990099
Geburtstag, Geburtsort: 14.02.1971, Mahlhausen
Familienstand: ledig
Staatsangehörigkeit: Deutsch

Berufserfahrung und Praktika

01/08-12/11 Maschinenbau STL GmbH, Nordhausen
Beratung des Arbeitgebers zur Durchsetzung der gültigen arbeitsrechtlichen Bestimmungen. Prüfung der betrieblichen Arbeitsplätze auf normgerechte Vorschriften, Durchführung von Dokumentationen und Anleitungen. Ständige Überprüfung der beiden Prüflabors auf Einhaltung der Vorschriften, dabei Erwerb von wichtigen Erfahrungen und Einschätzungen für den künftigen Werdegang bezüglich des Umgangs mit Gefahrgütern.

01/03-12/07 Siemens AG, München
Prüfen der betrieblichen und gesetzlichen Vorschriften, beispielsweise zum Brand-und Umweltschutz und deren Einhaltung. Beratung der Teamleiter zum Arbeits-und Brandschutz. In dieser Zeit erfolgte die weiterführende Qualifikation zum Meister, um noch speziellere Aufgaben im Auftrag der Unternehmensleitung übernehmen zu können.

09/98-12/02 Personen- und Objektschutz Berlin GmbH, Berlin
Begleitungs- und Personenschutz für verschiedene Events, je nach Anforderung des Kunden. Durchführung des Objektschutzes z. B. für die Deutsche Bank und die Commerzbank; Arbeiten im Schichtsystem. Sammeln von ersten Berufserfahrungen und Festigung des selbstbewußten Auftretens.

08/88-08/88 Objektschutz GmbH, Mahlhausen
Durchführung eines Praktikums mit Einblick in das Aufgabengebiet einer Sicherheitsfachkraft, Kennenlernen des Teams und Absolvierung eines Eignungstestes.

Ausbildung/Weiterbildung

03/06-09/07 Berufsakademie, Bad Godesberg
Erreichen des Meisterabschlusses als Sicherheitsfachkraft in der berufsbegleitenden Ausbildung. Schwerpunkte: Beratungsschwerpunkte an die Unternehmensleitung, Erarbeitung spezieller Arbeitsschutzrichtlinien auf der Grundlage der gültigen gesetzlichen Vorschriften. Kennenlernen von Anwendungen und Beispielen im Umgang mit Gefahrgütern im Gebäudebereichen wie Laboratorien und Produktionsbereichen mit Lösungsmitteleinsätzen. Anwendung und Durchsetzung von Verordnungen in verkehrstechnischen Bereichen wie der Personenbeförderung und des Gefahrguttransportes. Der Abschluss wurde im Abendstudium absolviert und mit dem Prädikat „gut“ abgeschlossen.

09/88-08/91 Objektschutz GmbH Hamburg, Berufliches Schulzentrum Hamburg
Umfang der 3- jährigen Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft: vorbeugende Maßnahmen für Sicherheit und zur Abwendung von Gefahren für Personen, Objekte und Einrichtungen. Kenntnisse in Wirtschaft und Recht zur Einschätzung der wirtschaftlichen Planung. Anfertigen von Dokumentationen am PC, Lernen des Krisenmanagement und Umgang mit Konfliktsituationen. Abschluss mit der Note 2

08/82-07/88 Realschule „Am Rundweg“ , Mahlhausen
Realschulabschluss Note 2, davon Physik und Mathematik 1, rege Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft „Brandschutzhelfer“.

09/78- 07/82 Besuch der Grundschule in Mahlhausen

Auslandsaufenthalt

09/02-12/02 Personen-und Objektschutz Berlin GmbH, Barcelona (Spanien)
Einsatz zur Absicherung eines Festivals in Barcelona mit internationalem Charakter. Absicherung der verschiedenen Einsatzorte in der Einsatzleitung; mit Anleitung der internationalen Personenschützer, Mitarbeit im Team der Einsatzzentrale zur Absicherung der verkehrstechnischen Regelungen in Barcelona.

Besondere Kenntnisse und Interessen

Sprachkenntnisse: Englisch fließend in Wort und Schrift
Spanisch in Wort und Schrift
EDV-Kenntnisse: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation in MS Office, Bildverarbeitungsprogramm

Führerschein: Klasse B, Klasse BE, Klasse C und CE

Freiwilliges Engagement: Mitglied der Wehrleitung in der Freiwilligen Feuerwehr Nordhausen

Hobby: Jäger

Musterhausen, 07.12.2016

Hannes Musterberg
(Unterschrift)