Bewerbung und Lebenslauf Muster als Reinigungsfachkraft

ZimmermädchenOder auch Putzfrau, Raumpflegerin oder -Kosmetikerin. Die Kenntnisse hierfür liegen in der gründlichen und hygienischen Reinigung von Gebäuden oder Räumen. Es ist keine spezielle Ausbildung erforderlich, aber zuverlässiges Arbeiten ist eine Grundvoraussetzung. Jeder kann diesen Beruf in Teil- oder Vollzeit ausüben.

Zu den Aufgaben einer Reinigungsfachkraft gehören Böden kehren und wischen; Staubwischen; Sanitärreinigung; Abfallentsorgung; Aufräumen; gegebenenfalls Waschen und Bügeln sowie Außenbereiche kehren.

Die Einsatzorte können überall liegen, in Schulen oder Kindertageseinrichtungen, Geschäften, größeren Firmen oder auch in Privathaushalten. Sauberkeit ist nahezu überall ein Thema, daher gibt es viele Einsatzorte. Das Jahresgehalt einer Putzfrau bewegt sich ebenso wie ihr Einsatzfeld in einem weit gesteckten Rahmen. Der Durchschnitt liegt bei ca. 10200 Euro




– Ein Lebenslauf sollte immer korrekte und übersichtlich gestaltet sein.
– Wenn man zu einem Lebenslauf Muster greift ist es äußerst wichtig, alle Angaben genau zu
prüfen.
– Es wäre sehr fatal, wenn der Personalchef oder die Personalchefin Angaben die auf ein Lebenslauf Muster
schließen lassen auf den Tisch bekommen.
– Die Nutzung eines „Lebenslauf Muster“ kann allerdings sehr hilfreich bei der Erstellung sein.
– Zu beachten für den Anwender immer den Lebenslauf zum betreffenden Berufsbild aussuchen!
– Besonderes Augenmerk gilt der Schriftform und der Gestaltung.
– Einen Spruch oder ein Motto das den Menschen hinter dem Lebenslauf wiederspiegelt, kommt immer gut an
und macht interessant.
– Sind Zeiten peinlich können diese als „berufslose Zeiten“ oder einfach „ohne Tätigkeit“ angegeben werden.
– Der erste Eindruck zählt ist die Devise, deshalb immer die Zeiten voran und nahtlos aufführen.
– Ihr Lebenslauf soll ins Auge stechen und nicht nur den Wertegang beschreiben.
– Wichtig ist, Interesse wecken!




Musterlebenslauf einer Putzfrau

Mein Motto: “ Putzen macht mir Freude, ich putze gern für alle Leute.“

Name: Marlies
Vorname: Test
Geburtsort: Testhausen
Geburtsdatum: 24.08.1970
Wohnort: Testhausen

Familienstand: ledig
Kinder: 2
Führerschein: Klasse B

Telefon: 04005/ 23089
Mobil: 1070329850
Mail: Test[at]muster24.net

Schulbildung :
09/1966 – 07/1974 Hauptschule “ Lernwas“ – Abschluss 8. Klasse
09/1974 – 06/1976 Realschule „Machweiter“ – Abschluss 10.Klasse

Ausbildung :
09/1976 – 08/1978 Köchin – Firma Essmich

Berufstätigkeit:
– von 09/1978 – bis 08/1979 arbeitete ich als Köchin in der Betriebsküche der Firma Testewitz. Eingesetzt war ich dabei als Spülhilfe und in Speisenzubereitung. Gemüse putzen und Kartoffel vorbereiten, gehörte ebenso zu meinen Aufgaben.

– von 09/ 1979 – bis 10/1986 war ich Hausfrau und Mutter in dieser Zeit bekam ich meine 2 Kinder, die ich zu Hause betreute. In dieser Zeit war ich nebenbei in der Rechtsanwaltskanzlei Rechthaber als Reinigungskraft tätig. Diese Tätigkeit führte ich am Abend aus und merkte, dass mir diese Tätigkeit sehr gefiel. Als 1987 meine beiden Kinder in der Schule waren konnte ich diese Tätigkeit in den Abendstunden nicht mehr ausführen. Ich musste somit die Arbeitsstelle in der Rechtsanwaltskanzlei beenden.

– von 1987 – bis 1989 Erfolgte die Anstellung als Reinigungskraft in der Gebäudereinigungsfirma Putzfrei. Hier war ich im Krankenhaus Krankbin eingesetzt. Zu meinen Aufgaben gehörte die umfassende und Reinigung der OPs. Hierbei musste ich strikte, gesundheitsamtliche Hygienebestimmungen einhalten. Diese Arbeitsstelle war leider auf 2 Jahre befristet und somit verlor ich erneut die Arbeit.

– von 03/1993 – bis 10/2008 fand ich im Taxiunternehmen Schnellankommen, eine neue Anstellung. Diese Stelle wurde mir von der Gebäudereinigungsfirma Putzfrei vermittelt, da diese mit mir sehr zufrieden war. Meine Aufgaben in dieser Firma umfasste die Reinigung der Einsatzzentrale und der Fahrzeuginnenreinigung. Auch diese Aufgabe machte mir sehr viel Freude. Im Jahr 2008 musste die Firma Schnellankommen Personalkosten einsparen und ich wurde entlassen.

– von 11/ 2008 – bis 08/2010 konnte ich leider keine sozialversicherungspflichtige Vollzeit Beschäftigung mehr finden. Somit bekam ich von der Arge Allezuuns eine Weiterbildung als Hauswirtschafterin.

– ab 9/2010 arbeite ich nun wieder als Reinigungskraft in einem Industriebetrieb in der Kantine. Die Firma Machwas stellte mich unbefristet ein

Weiterbildungen:
von 11/2008 – bis 08/2010 Ausbildung – FA Hauswirtschaft

Besondere Kenntnisse und Ausbildungen:
Durch meine Tätigkeit im Krankenhaus, ins Besondere im OP bin ich mit den Hygienebestimmungen vertraut.

Deutsch: Muttersprache
Sprachkenntnisse: Schulenglich

Testhausen, den 25.06.2016