Kommentar zum Lebenslauf

In Lebenslauf der Bewerberin ist zu erkennen, dass sie in Ghana geboren wurde, aber die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Es ist anzunehmen, dass sie als Kleinkind mit den Eltern nach Deutschland kam oder vielleicht sogar adoptiert wurde. Hätte Hanna Lucy hier Angaben zu den Eltern gemacht, könnte der Unternehmer das eventuell an deren Namensgebung erkennen. So hat sie darauf verzichtet und wird wohl danach gefragt werden bei einem Vorstellungsgespräch. Auch anhand der Schulbildung kann man nicht erkennen, ob Hanna Lucys Vorfahren aus Ghana stammen oder ihre deutschen Eltern dort lebten. Waren ihre Eltern vielleicht Botschafter und deshalb in Ghana?

Beim Thema Berufsbildung fällt dem Unternehmer auf, dass ein Jahr fehlt zwischen dieser Ausbildung und der Schulbildung in der IGS München. Die Auflösung findet er etwas später im Lebenslauf in der Rubrik Auslandsaufenthalt. Allerdings hat sie hier keine Angaben darüber gemacht, worauf sich das Praktikum bezieht. Ist sie dort journalistischen Tätigkeiten nachgegangen oder hat sie bereits in der Mediengestaltung gearbeitet?

Im Lebenslauf ist zu erkennen, dass die Bewerberin im Unternehmen ihres
Mannes tätig war und nun freiberuflich als Layouterin arbeitete. Sie hat zudem
drei Jahre Erziehungsurlaub genommen und sich entschieden, im
Familienbetrieb zu arbeiten. Es ist anzunehmen, dass sie dennoch
hauptsächlich mit der Erziehung der Kinder beschäftigt war. Jetzt sucht sie
wieder eine Festanstellung. Anhand der Angabe über Ihre
Fortbildungsmaßnahme, ist ihr der Weg zurück ins feste Berufsleben sehr
wichtig. Mit der Angabe über ihre ehrenamtliche Tätigkeit für Gemeiners SOS-
Kinderdorf, erkennt der Unternehmer, dass sie nicht ganz aus dem aktuellen
Berufsleben raus war und sich stetig damit beschäftigt hat. Bei einem
Wiedereinstieg ins Berufsleben, nach einer Pause ist es für den Unternehmer
wichtig zu wissen, dass man im Wissensstand nicht stehen geblieben ist.
Manche Unternehmer lehnen Bewerber ab, wenn sie untätig waren in einer
Pause, egal ob Elternzeit oder Arbeitslosigkeit. Für den Unternehmer bedeutet
das, dass er den Mitarbeiter auf seine Kosten auf den neusten Wissensstand
bringen muss, davor scheuen sich viele.

Die Angaben sind frei erfunden, jede Ähnlichkeit mit noch lebenden Personen
sind rein zufällig.

Persönliche Daten

Name: Hanna Lucy Mark / geb.Togom
Geburtsdaten: 18.07.1978
Geburtsort: Ghana/ Accra
Familienstand: verheiratet / 2 Kinder
Ehemann: Ulf Mark
Beruf: Grafikdesigner
Staatsangehörigkeit: Deutsch

 Schulbildung

22.05.83 – 14.04.84 Junior Secondary School Accra / Vorschule
01.08.84 – 17.05.85 British Kolonialschool Accra
01.06.85 – 12.08.87 Grundschule München
01.09.87 – 15.07.89 IGS München / Abschluss Abitur 3,0

 Praktische Erfahrungen

02/1988 Schulpraktikum – Uni München Fach Physik

 Berufsbildende Schule

01.08.90 – 02.05.1992 Mediengestaltung BBS II München

 Auslandserfahrung

01.08.1989 – 30.06.1990 Praktikum Fokusverlag USA Florida

 Ausbildung

01.08.1993 – 31.05.1996 Ausbildung zur Mediengestalterin / Layouterin
Wiesbadener Kurier

 Berufstätigkeit

01.08.1996 – 31.12.1997 Wiesbadener Kurier / Layouterin
01.01.1997 – 31.05.2000 ZDF Mainz / Abteilung Werbung
01.06.2000 – 31.08.2003 Hausfrau
01.09.2003 – 30.04.2009 Layouterin im Unternehmen „Ulf Mark“
01.05.2010 – heute Freie Layouterin

 Fortbildungsmaßnahmen

10/2003 – 09/2004 Auffrischungskurs VH Medientechnik
02/2008 – 12/2008 EDV-Lehrgang Photoshop 5.0
01/2010 – 03/2010 Fernlehrgang Fotografie- und Bildbearbeitung

 Sonstiges

– EDV-Kenntnisse: Photoshop / Layouter 8.O / Windows / Office
– Ehrenamtliche Tätigkeit als Layouterin für das SOS-Kinderdorf seit 2002

 Sprachen

– Englisch sehr gut
– Französisch gut
– Akan Grundkenntnisse

 Hobby

Reisen, Sprachen, Lesen, Sport

Datum, Unterschrift