Bewerbung und Lebenslauf Muster als Journalist/in

Journalisten erstellen Beiträge für Print, Radio, TV und Onlinemedien. Sie erfüllen wichtige gesellschaftliche Aufgaben. Das Informieren der Öffentlichkeit über Themen die von allgemeiner, politischer, wirtschaftlicher und kultureller Bedeutung sind und die Recherche samt Auswertung, gehören zu den Kernkompetenzen.

Außerdem besuchen Journalisten Pressekonferenzen und führen Interviews. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit als Moderator oder Reporter vor Ort zu berichten. Journalisten sind oft weltweit im Einsatz.

 

Im bundesweiten Durchschnitt verdienen Journalisten zwischen 60.000,- € und 200.000,- € brutto/jährlich.







Ihre persönlichen Daten geben Sie bitte wie in diesem Lebenslauf Muster folgendermaßen an:

Peter Mustermannfot_buchhalterin
Glückststraße 73
12345 Bewerbungsstadt
Tel.: 01234/56789
Mobil: 0123/45678899
p.muster[at]muster24.net

Geburtsdatum 15.10.1974
Geburtsort Essen
Familienstand verheiratet, ein Kind

Sollten Sie schon über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung verfügen, bitte nur wie in nachfolgendem Beispiel den letzten Schulabschluss angeben:

Schulausbildung
1994 Abitur am Gymnasium Musterstadt, Abiturnote 2,2

Bei der Berufspraxis ist mittlerweile die amerikanische Zeitabfolge üblich. Das heißt, Sie beginnen mit der letzten Station und hören mit dem ersten Job auf, wie im nachfolgenden Muster:

Berufspraxis
seit 10/10 Freiberuflicher Journalist für ZEIT Magazin und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
01/09 bis 09/10 Redakteur bei der Westfälischen Rundschau, Kulturressort , Literatur- und Theaterkritik
06/08 bis 12/08 Journalist für den Grazer Anzeiger, Schweiz, Kulturbereich, Theaterkritik
01/07 bis 05/08 Freiberuflicher online-Journalist, u.a. für perlentaucher.de, Schwerpunkt Kultur
01/06 bis 12/06 Journalist beim Fuldaer Anzeiger, Wirtschafts- und Kulturredaktion
12/04 bis 12/05 Volontariat bei Gruner & Jahr, Kulturressort des Stern, Hamburg
10/94 bis 09/03 Freier Mitarbeiter bei diversen Zeitungen
1990 bis 1994 Mitarbeit an der Schülerzeitung des Gymnasiums Musterstadt

Bei der Auflistung des Studiums können noch einzelne Schwerpunkte aufgelistet werden. Wer es schlicht mag, hält sich an folgendes Lebenslauf Muster:

Studium
10/01 bis 09/03 Aufbaustudium Kulturkritik an der Hochschule für Fernsehen und Film München
bis 10/98 bis 09/01 Hauptstudium Journalistik, Universität Leipzig
10/94 bis 09/98 Grundstudium Journalistik, Universität Leipzig, Abschluss Vordiplom

Wenn der erste Teil des Lebenslaufs entgegengesetzt chronologisch ist (amerikanischer Stil), bitte auch die Praktika nach diesem Schema angeben, wie im nachfolgenden Beispiel:

Praktika
02/06 bis 04/06 Praktikum bei Gruner und Jahr, GEO, Hamburg
01/06 Vierwöchiges Redaktionspraktikum bei der Westfälischen Rundschau, Lokalredaktion Essen

Die persönlichen Kenntnisse und Fähigkeiten wirken übersichtlicher, wenn sie nach Bereichen aufgeteilt werden.

Kenntnisse und Fähigkeiten:
Journalismus: Telefon- und Onlinerecherche, Online-Journalismus, Eingabe in Content Management Systeme (CMS), Reportagen, Features, Berichte, Nachrichten, Ausgeprägte Kontaktfähigkeit, zielgruppenorientierte Texte, Fotografieren, Redigieren, Bildunterschriften.

Öffentlichkeitsarbeit:
Konzeption von PR-Maßnahmen, Veranstaltungsorganisation, Erstellung von Presseinformationen für Fach- und Publikumskreise, Layout von Printmedien, Evaluation von PR-Maßnahmen, Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern, Durchführung von Recherchen.

EDV:
Elektronische Redaktionssysteme (interred, docuglob), Windows XP, Office 2007, Adobe CS 5 (Photoshop, InDesign, Illustrator), wikibasierte Content Management Systeme, QuarkXPress.

Nominierungen und Preise, sofern vorhanden, machen sich im Lebenslauf besonders gut.

Preise:
Nominierung für den Deutschen Reporterpreis 2008, Reportage „Kultur geht auch anders“

Selbstverständlich sollten auch alle vorhandenen Sprachkenntnisse mit jeweiligem Kenntnisstand aufgelistet werden.

Sprachen:
Englisch fließend in Wort und Schrift, Französisch umgangssprachlich gut, Italienisch umgangssprachlich gut.

Persönlichkeitsmerkmale: flexibel, belastbar, teamfähig, kontaktfreudig, ergebnisorientiert, kreativ, große Eigeninitiative, neugierig, ganzheitliches Denkvermögen.

Eine kurze Selbstbeschreibung der Person lockert den Lebenslauf auf. Hierbei bitte ehrlich bleiben.

Eigene Beschreibung meiner Person:
Neugier und die Fähigkeit zu schreiben und andere mit meinen Texten zu begeistern wurde mir quasi in die Wiege gelegt. So ist mein Vater Redaktionsleiter und ich habe den Alltag in einer Redaktion schon von Kindesbeinen an miterlebt. Meine Mutter ist freie Autorin und ich bin bis heute ihr größter Kritiker. Da lag es auch nahe, dass ich während meiner Gymnasialzeit auch an der Schülerzeitung mitarbeite. Das auch mit so großem Erfolg, dass ich umgehend nach dem Abitur meinen Studienplatz an der Universität Leipzig bekam. Auch neben dem Studium verdiente ich mir als freier Mitarbeiter für die Lokalzeitung Geld.
Wenn Sie also Wert auf ausgezeichnet recherchierte Reportagen und Theaterkritiken legen, die Ihre Leser begeistern, bin ich Ihr Journalist.

Falls es jemanden gibt, auf den man sich berufen kann, freut das den zukünftigen Arbeitgeber. Bitte nur Personen angeben, die Ihnen auch wohlgesonnen sind, da der Arbeitgeber bestimmt dort anrufen wird.

Referenzen:
Prof. Dr. Dr. phil. Taddäus Mustermann
Universität Leipzig
Fakultät für Journalistik
Musterstraße 3
Leipzig

Prof. Dr. phil. Gerlinde Muster
Hochschule für Fernsehen und Film München
Fakultät für Literaturkritik
Musterstraße 5
München