Bewerbung und Lebenslauf Muster als Eisenbahner

Bewerbung als Eisenbahner oder LokführerAls Eisenbahner ist man für den reibungslosen Ablauf des Personen- und Gütertransports im Schienenverkehr verantwortlich. Ebenfalls gehört die Über- und Aufsicht über die Fahrtstrecken zu den Aufgaben eines Eisenbahners.

Die Voraussetzungen um als Eisenbahner zu arbeiten sind die dreijährige erfolgreich absolvierte Ausbildung als Eisenbahner.

Der Arbeitsort von Eisenbahner sind Schienenbetriebe und Betriebe für Zugsicherungssysteme.

Das Einstiegsgehalt eines Eisenbahners beträgt jährlich 22.872€ bis 50.280€.

 

Der untere Lebenslauf ist recht gut strukturiert, alle wesentlichen Informationen sind, sinnvoll angeordnet, vorhanden. Eine Begründung des Umzuges nach Deutschland wäre allerdings wünschenswert.
Die Ausbildung zum Kundenbetreuer im Nahverkehr bei der Deutsche Bahn besteht aus einem 4 – monatigen Grundkurs. Die Fortbildung zum Zugbegleiter im Fernverkehr ist hingegen eine reguläre Ausbildung mit einer Dauer von 3 Jahren. Darum wäre die Kategorie ‚Berufliche Ausbildung‘ hierfür angemessener.
Der berufliche Werdegang ist schlüssig und weist in diesem Lebenslauf keine auffälligen Lücken auf.
Die erwähnte ‚Internetkompetenz‘ ist als Begriff etwas schwammig formuliert, ein bisschen differenzierter wäre ein bisschen informativer. Es ist daraus nicht zu erschließen, ob Herr Penfield profunde Kenntnisse in Internetrecherche und -sicherkeit hat, oder ob er nur weiß, wo die hottesten Girls und die besten Gameportale zu finden sind. Der Umgang mit Computern ermöglicht Herrn Penfield, sein Lichtbild in der rechten oberen Ecke seines Lebenslaufs einzubinden.
Als Zugchef besitzt Herr Penfield sicherlich soziale Kompetenz, was sein soziales Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit unterstreicht. Die Erwähnung von Ehrenämtern und Vereinsmitgliedschaften kann, wie hier, einen Lebenslauf bereichern, muss es aber nicht.
Die (schrift)sprachliche Kompetenz des Herrn Penfield kommt seinem Beruf als Zugchef im Umgang mit Passagieren und Untergebenen zugute. Handwerkliches Geschick im Sanitär-, Elektro- und Modellbaubereich ist für einen Zugchef hingegen nicht wirklich erforderlich, kann aber bei beruflicher Umorientierung hilfreich sein.

 

Persönliche Daten

Name: Brian Wilson Musterfoto_lebenslauf
Anschrift: Hohenmusterstraße 11
Ort: 28209 Haselmusterdorf
Telefon: 0421 346473
E-Mail: brian.muster[at]muster24.net

Geburtsdatum und -ort: 12.04.1984 in Sheffield in Großbritannien.
Familienstand: verheiratet, eine Tochter, 6 Jahre alt, ein 10 Jahre alter Sohn.

Schulische Ausbildung

01.06.1988 Meadowhead School in Sheffield in Großbritannien. Schulwechsel am 08.04.1990 wegen Umzug nach Bremen in Deutschland.
08.04.1990 Kath. St.-Johannis-Grundschule in Bremen.
01.06.1998 Hermann-Böse Gymnasium in Bremen mit Abschluss am 30.05.2002, Abitur (2,4).
Grundwehrdienst/Zivildienst
Freigestellt wegen britischer Staatsangehörigkeit.

Berufliche Ausbildung

01.09.2003 Beginn einer Ausbildung zum Kundenbetreuer im Nahverkehr bei der Deutsche Bahn AG, DB Regio in Bremen mit Abschluss am 30.12.2003.

Berufliche Weiterbildung

01.04.2005 Beginn einer Fortbildung zum Zugbegleiter im Fernverkehr der Deutsche Bahn AG, DB Fernverkehr mit Abschluss am 31.03.2008.
01.04.2009 Beginn einer Fortbildung zum Zugchef bei der Deutsche Bahn AG mit Abschluss am 31.09.2009.

Beruflicher Werdegang

01.01.2004 Einsatz als Kundenbetreuer im Nahverkehr der Deutsche Bahn AG, im Regionalbereich Bremen.
01.04.2008 Einsatz als Zugbegleiter im Fernverkehr der Deutsche Bahn AG.
01.10.2009 Einsatz als Zugchef im ICE ‚Konrad Röntgen‘ im Fernverkehr der Deutsche Bahn AG.

Sprachkenntnisse

Deutsch fließend in Wort und Schrift, Englisch muttersprachlich.

EDV – Kenntnisse

Windows, Microsoft Word, Microsoft Excel, Internetkompetenz.

Interessen und Hobbys

Modellbau (Eisenbahn), Kochen (britisch), Reisen.

Referenzen

Deutschförderkurs mit Abschluss cum laude an der Schola Sprachschule in Bremen.

Fähigkeiten und Fertigkeiten

Handwerkliches Geschick in leichten Sanitär- und Elektroinstallationen, Gitarrist, Tüftler und Bastler. KFZ – Führerschein der Klasse F.

Sonstiges

Ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendbetreuung der AWO in Bremen.

Bremen, den 01.02.2017
Brian Wilson Penfield