Kommentar zum Lebenslauf

Susanne Becks schreibt in ihrem Lebenslauf, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ihren Geburtsnamen nach der Hochzeit behalten hat, denn sie gibt ihren Partner als Gatten an und nicht als Lebenspartner. Frau Becks lebt zwar in Deutschland, hat aber die Österreichische Staatsbürgerschaft.

Die Bewerberin schreibt in ihrem Lebenslauf, dass sie gesondert ein Praktikum in der größten Brauerei Österreichs absolvierte, sich aber danach dennoch entschloss ein Biomedizinisches Studium zu absolvieren. Da es sich hier lediglich um zwei Jahre handelt, ist kaum anzunehmen, dass sie das Studium beendet hat.

Trotz Umweg über eine Biomedizinisches Studium, hat Susanne Becks wieder
zurückgefunden zu dem was sie eigentlich wollte. Es kommt öfters vor, dass
sich Menschen nach der Schule erst einmal anders orientieren, weil sie sich
nicht sicher sind, ob der ursprüngliche Berufswunsch auch tatsächlich das ist,
was sie ein Leben lang ausüben wollen.

Es ist anzunehmen, dass Susanne Becks eine Wartezeit überbrückt hat, um an
der TU in München einen Ausbildungsplatz zu bekommen, damit sie ihr Diplom
machen kann. Auslandserfahrungen sind immer als positiv zu bewerten,
ebenso wie ein Abschluss in einem anderen Land, vorausgesetzt er wird dort
wo man sich später bewerben möchte auch anerkannt, was aber hier kein
Problem darstellen wird, da Deutschland zu den besten Bierbrauern der Welt
zählt.

Der Lebenslauf zeigt an dieser Stelle ganz viel Bewegung, die Frage warum
Susanne Becks so oft die Stelle gewechselt hat, bleibt hier offen und wird mit
Sicherheit in einem persönlichen Gespräch mit dem Unternehmer hinterfragt.
Sie sollte also eine plausible Erklärung haben, denn zu häufiger
Stellungswechsel kann auch ein negatives Bild auf die Bewerberin werfen. In
der Regel ist der Kündigungsgrund nicht direkt in einem Zeugnis aufgeführt.
Also werden auch diese Inhalte für das Unternehmen von Bedeutung sein, ob
Frau Becks nur Berufserfahrungen sammeln wollte oder ob es andere Gründe
gab.

Frau Becks hat keine Angaben über ihre Computererfahrung gemacht,
entweder, weil es in ihrem Beruf nicht relevant ist oder weil sie sich mit der
Materie nicht so gut auskennt. Im letzteren Fall sollte man auf die Angabe
tatsächlich verzichten.

Persönliche Daten

Name: Susanne Becks
Geburtsdaten: 01.10.1975
Geburtsort: Österreich / Wien
Familienstand: verheiratet / 1 Kind
Gatte: Thorsten Uhlmann
Beruf: Informatiker
Staatsangehörigkeit: Österreichisch

 Schulbildung

22.07.81 – 14.08.85 Volksschule Wien
01.09.85 – 17.07.91 Neue Mittelschule Wien
03.09.91 – 12.07.93 BHS Berufsbildende Schule / Fachabitur Technik

 Praktische Erfahrungen

– 02/1992 Schulpraktikum – Seidelelektronik
– 08/1993 – 06/1994 Praktikum Villacher Brauerei in Kärnten

 Studium

01.08.94 – 02.06.1996 Biomedizinische Analytik Klinikum Klagenfurt

 Ausbildung

01.08.1996 – 15.05.1999 Ausbildung Brauer und Mälzer Privatbrauerei Zwettl Niederösterreich

 Auslandserfahrung

01.09.1999 – 30.06.2000 Aupair in Frankreich Paris / Privathaushalt
01.08.2000 – 01.02.2002 TU München / Diplom-Braumeister /
Abschluss 2,4

 Berufstätigkeit

01.05.2002 – 30.09.2004 Paulaner Brauerei München / Bayern
01.10.2004 – 31.06.2006 Augustiner Bräu München / Bayern
01.07.2006 – 31.12.2007 Karlsberg Brauerei Homburg / Saarland
01.01.2008 – 31.12.2010 Privatbrauerei Bischoff / Winnweiler / Pfalz
01.01.2010 – heute Rheinhessenbräu Mainz-Ebersheim
Derzeit in Mutterschutz bis 30.05.2012

 Sprachen

– Französisch Leistungskurs
– Englisch Fortgeschrittenenkenntnisse
– Spanisch Grundkenntnisse

 Hobby

Malen, Basteln, Reiten, Schwimmen,
Brauereikönigin von Augustiner Bräu 2005