Bewerbung und Lebenslauf Muster als Bootsbauer

Bewerbung als BootsbauerEin Bootsbauer arbeitet in der Reparatur, dem Neubau, der Wartung und der Veredelung. Die Tätigkeit wird in der Werft oder in der Marina ausgeführt. Um die Tätigkeit des Bootsbauers auszuüben, benötigt man die abgeschlossene Berufsausbildung zum Bootsbauer. Diese findet teils in der Werft oder der Marina und der Berufsschule statt.

Zu den Fähigkeiten eines Bootsbauers gehören der fachgerechte Umgang mit Holz, Kunststoffen, Harzen, Leichtmetallen, Schwermetallen und verschiedenen Oberflächenbeschichtungen. Ebenfalls benötigt man ein hohes Maß an kreativem Denken, Arbeitsdisziplin und räumlichen Denken.

Das Einstiegsgehalt eines Bootsbauers beträgt jährlich 17.196€ bis 40.212€.

 

Nebenberufliche Tätigkeiten, sogenannte Mini-Jobs, sollten, trotz ihrer Herabstufung im Gegensatz zu einer hauptberuflichen Tätigkeit, unbedingt einen Platz im Lebenslauf einnehmen.
Martin übt seinen Beruf mit Leidenschaft aus und hat sich während seiner Ausbildung einen Nebenjob gesucht, der ebenfalls seine Leidenschaft befriedigt.
Dieser Nebenjob gibt dem Leser des Lebenslaufes darüber Auskunft, dass Martin nicht nur in der Werkstatt Erfahrung hat, sondern auch im Umgang mit Kunden und Interessenten.

Weiterbildungen jeglicher Art prägen heutzutage den Arbeitsmarkt in einer Art und Weise wie nie zu vor. Sich nicht weiterzubilden kann fatale Folgen haben.
Martin hat nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung dem Lernen nicht den Rücken zugekehrt, sondern besucht nun die Meisterschule, welche ihm beruflich ganz neue Türen öffnet. In diesem Falle ist der Meistertitel zum Beispiel die Grundlage um sich in Zukunft eventuell einmal selbstständig zu machen.
Aber auch sein Arbeitgeber profitiert davon, da er als Meister selber Auszubildende ausbilden darf.
Das heißt er steigert damit nicht nur sein Wissen, sondern auch seine Stellung in einem Unternehmen.
Desweiteren lernt er in der Meisterschule kaufmännische und betriebswirtschaftliche Grundlagen, welche ihm in ferner Zukunft von Nutzen sein könnten, wenn er vielleicht einmal körperlich nicht mehr in der Lage ist in der Werkstatt eines Betriebes zu arbeiten, sondern dann hauptsächlich im Büro oder Verkauf beschäftigt ist.

Gemachte Praktika geben einem immer Aufschluss über die Interessen der Person aus dem Lebenslauf. Martin Mustermann zeigte demnach schon früh ein Interesse an einem handwerklichen Beruf in seinem Praktikum in der 9. Klasse in einer Tischlerei.
Zwei Jahre später, als seine Berufsvorstellungen wahrscheinlich schon etwas konkreter wurden, machte er in der 11. Klasse ein Praktikum in einem Boots- und Wohnwagenverleih und konnte dort die Verbindung aus seinem Hobby, den Booten, und seiner handwerklichen Begabung sehen.
Für ihn stand danach fest, dass der Beruf des Bootsbauers genau seinen Vorstellungen und Wünschen entsprach. Leider kommen auf einen Ausbildungsplatz als Bootsbauer meist bis zu zehn Bewerber, sodass Martin nach seinem Abitur keinen Ausbildungsplatz fand. Er machte zur Überbrückung ein einjähriges Praktikum bei einem Boots- Restaurator und Sachverständiger, wo er das tägliche Schaffen eines Bootsbauers miterlebte und sich sein Wunsch Bootsbauer zu werden festigte. Im darauf folgenden Jahr hatte er Glück einen der begehrten Ausbildungsplätze zu bekommen.

 

Martin Mustermann | Musterweg 0 | 11111 Musterstadt | 0000/111222333 | mustermail[at]muster24.net

Name : Martin Mustermannfoto_lebenslauf
Geboren am : 01.07.1983
Geburtsort : Musterstadt
Familienstand : verheiratet

Berufspraxis

März 2007 – heute
Bootsbauer
Reederei Mustermeier
in Musterstadt

Nebenberufliche Tätigkeit (1*)

Januar 2003 – heute
Volunteer im Ausstellungsbereich
Boot (Messe)
In Düsseldorf

Schul- und Berufsausbildung

August 1989 – Juni 1993
Grundschule
in Musterstadt

August 1993 – Juni 1999
Realschule
in Musterstadt
Erwerb der mittleren Reife mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe

August 1999 – Juni 2002
Gymnasium
in Musterstadt
Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

August 2003 – Februar 2007
Reederei Mustermeier
in Musterstadt
Ausbildung zum Bootsbauer
Gesellenprüfung durch die Industrie- und Handelskammer im Februar 2007

Berufliche Weiterbildung (*2)

August 2010 – heute
Musterschule
in Musterstadt
Berufsbegleitende Vorbereitung auf die Meisterprüfung
voraussichtlicher Abschluss im Juli 2012

Praktika (*3)

Januar 1998
Zweiwöchiges Praktikum
Tischlerei Mustermeier
in Musterstadt

Januar / Februar 2001
Zweimonatiges Praktikum
Boots- und Wohnwagenverleih Mustermeier
in Musterstadt

Juli 2002 – Juli 2003
Einjähriges Praktikum
Boots- Restaurator und Sachverständiger Mustermeier
In Musterstadt