Kreative Bewerbung Muster

Der Bewerbungsprozess ist oft sehr mühsam und frustrierend – man schickt dutzende Bewerbungen los und bekommt oft nicht einmal von einer Handvoll Unternehmen eine Reaktion darauf.
Da liegt der Gedanke nahe, seine Bewerbung witzig und kreativ zu gestalten, um damit Aufsehen zu erregen und sich von den Mitbewerbern abzuheben.

Eine Bewerbung gilt als Präsentationsmerkmal und zugleich als Visitenkarte potentieller Arbeitnehmer, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder einer festen Jobanstellung sind. Daher ist das richtige Schreiben einer Bewerbung nach dem Standard Din 5008 ausgesprochen wichtig, möchte man eine seriöse Chance haben, vom Ausbilder oder Wunschunternehmen eine positive Antwort auf die zuvor an diesen gesandten Bewerbungsmappe, zu erhalten. Die Bewerbung nach dem Din 5008-Standard beinhaltet u. a. die Gestaltungsregeln der entsprechenden Dokumente, die zu einer Bewerbung gehören. Neben dem Lebenslauf gehört hierzu vor allem das Anschreiben.




Wie baue ich mein Bewerbungsanschreiben richtig auf?

Das Bewerbungsanschreiben ist in mehrere obligatorische Absätze gegliedert. Zuerst werden alle wichtigen Angaben zum Absender und Empfänger gemacht. Um diese Daten richtig zu formatieren, sollte man sich über die DIN 5008 erkundigen.

Der erste Absatz ist besonders wichtig, da er die Möglichkeit bietet, einen bleibenden Eindruck beim Arbeitgeber zu hinterlassen. Der Bewerber sollte kurz mit Worten darstellen, warum er genau für diese Stelle in dem Unternehmen die besten Qualifikationen mitbringt. Bevor man den Absatz schreibt, muss man im Klaren sein, was einen mit gerade diesem Unternehmen verbindet. Gerne wird auch gesehen, wenn man angibt, wie man auf die Stelle aufmerksam wurde.

Nach dem ersten Absatz sollten mindestens zwei weitere Absätze folgen, die Auskunft darüber geben, was der Bewerber bisher beruflich gemacht hat. Das Wichtigste dabei ist es, eigene Erfahrungen so darzustellen, dass sie genau aufzeigen, warum der Bewerber für die Stelle sehr gut geeignet ist. Dementsprechend bietet es sich an, Erfahrungen zu nennen, die gut zu der ausgeschriebenen Stelle passen.
Nachdem die Berufserfahrung geschildert wurde, folgt ein Schlussabsatz, der zusammenfasst, warum der Bewerber für diese Stelle qualifiziert ist. In diesem Ansatz wird auch der Zeitpunkt genannt, wann man die Stelle antreten kann und ggf. die Gehaltsvorstellung.

Video-Erklärung

Was ist eine anonyme Bewerbung?

Eine anonymisierte Bewerbung verzichtet im Gegensatz zur landläufigen Bewerbung auf persönliche Angaben. Dazu gehören das Foto der sich bewerbenden Person, ihr Name und damit ihr Geschlecht, ihr Geburtsdatum sowie Angaben zur Herkunft, Religion, eventuellen Handicaps und des Familienstands.<br> Um die Aufmerksamkeit der Personaler auf die Qualifikation der sich bewerbenden Person zu richten, enthält der Lebenslauf allerdings die gängigen Angaben zur Berufsausbildung, Motivation sowie Berufserfahrung.<br> Ist aufgrund der anonymen Bewerbung die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch ausgesprochen worden, erhalten Personaler vollständige, personalisierte Bewerbungsunterlagen, um sich auf das Gespräch vorbereiten zu können.

Initiativbewerbung – die Chancen stehen gut!

Wer auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz ist, der geht meistens nach einem bekannten und gelernten Schema vor. Man studiert die Anzeigenseiten der überregionalen Tageszeitungen, in denen aber der Stellenmarkt immer kleiner wird. Oder man sucht systematisch in den diversen Online-Stellenmärkten nach vakanten Positionen. Allerdings sollte man als Jobsuchender auch einmal darüber nachdenken, sich einfach initiativ bei einem Unternehmen zu bewerben – die Chancen einer Initiativbewerbung sind besser als viele Jobsuchende glauben. Viele Firmen sind mit dem Thema Personalmanagement schlicht und einfach überfordert und scheuen zudem die hohen Kosten, die mit der Personalrecruitierung einhergehen. Eine Stellenanzeige in den renomierten Online Jobbörsen kostet meist mehrere hundert Euro. Hinzu kommt die Zeit, die aufgewendet werden muss, um die vakate Position auszuschreiben, die Bewerbungen zu sichten und Vorstellungsgespräche zu machen. Das alles kostet Zeit und Geld. Vielen Unternehmen kommt da eine unaufgeforterte Bewerbung zur richtigen Zeit gerade recht.

Welche Informationen dürfen nicht fehlen?

Das Bewerbungsanschreiben muss sämtliche Kontaktangaben, Datum und Ort und eine Betreffzeile beinhalten. Danach müssen die möglichst persönliche Anrede, der eigentliche Text sowie die Grußformel und der Name des Bewerbers folgen.
Infos zum Bewerbungsanschreiben mit Berufserfahrung auf Berufe.eu

Was kann ich falsch machen?

Zu den häufigen Bewerbungsfehlern gehören vor Allem: die unpersönliche Anrede, überflüssige Daten im Bewerbungsanschreiben, Gehaltsvorstellung, nach der nicht gefragt wurde.